Wann brauche ich eine Wurzelbehandlung?

Wenn sich das Zahnmark im Inneren des Zahns entzündet, ist eine Wurzelbehandlung die angezeigte Therapie. Ursache für die Zahnentzündung kann beispielsweise eine unbehandelte Karies sein, die bis zu den Wurzelkanälen vorgedrungen ist. Auch eine Zahnfraktur, eventuell durch einen Unfall verursacht, kann zu Infektionen führen. Mit der Wurzelkanalbehandlung kann selbst dann ein Zahn noch lange Jahre erhalten bleiben.

Wurzelbehandlungen gehören in das Fachgebiet der Endodontie, der Lehre und Therapie des Zahninneren. Ziel ist es, einen erkrankten Zahn nicht zu ziehen, sondern langfristig zu erhalten. Damit bleibt Zahnsubstanz bestehen und kann später zur Verankerung von Zahnersatz verwendet werden.  Darüber hinaus bildet die Zahnentzündung für Bakterien ein Einfallstor für Bakterien in den gesamten Organismus und sollte deshalb möglichst frühzeitig durch einen Zahnarzt therapiert werden.

 

Zahnerhalt durch moderne Wurzelbehandlung

Zu Beginn der Wurzelkanalbehandlung wird der Zahn geöffnet und der Zugang zu den Wurzeln freigelegt. Ein Spanntuch, der sogenannte Kofferdam, sichert die zu behandelnde Stelle gegen Bakterien und Speichel ab. Die Lupenbrille des Zahnarztes mit ihrer sechs- bis achtfachen Vergrößerung verschafft ihm den nötigen Einblick in den genauen Verlauf der Wurzelkanäle, die nun mit kleinen, flexiblen Feilen erweitert, von entzündetem Gewebe gesäubert und desinfiziert werden. Für die anschließende Wurzelfüllung wird Guttapercha, ein Material mit ähnlichen Eigenschaften wie Kautschuk, und ein Dichtzement verwendet. Der so behandelte Zahn hat, wenn keine weiteren entzündlichen Komplikationen entstehen, eine gleich hohe Lebenserwartung wie Zähne mit noch lebendem Zahninneren.  

Die moderne Wurzelbehandlung ist eine aufwendige Therapie mit speziellen zahntechnischen Instrumenten. Dadurch wird sie für den Zahnerhalt im Vergleich zu herkömmlichen Methoden erfolgsversprechender, ist aber auch mit einem höherem Zeit- und Kostenaufwand verbunden. Da die gesetzlichen Krankenkassen nur die einfachen Behandlungsmethoden übernehmen, muss der Patient einen Teil der Kosten selbst tragen. Dafür entsteht der Vorteil, dass der Zahn effektiver therapiert und dadurch länger erhalten werden kann.

Vorbeugend sollten Sie regelmäßig die Kontrolltermine bei den Zahnärzten Dr. A. Widmann & Dr. J. Wenzel in Filderstadt wahrnehmen und zudem eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen lassen!

 

Quelle Zahnärzten Dr. A. Widmann  Dr. J. Wenzel Wurzelbehandlung 1

 

Quelle Zahnärzten Dr. A. Widmann  Dr. J. Wenzel Wurzelbehandlung 2